Am vergangenen Wochenende boten Ski- und Snowboardcrosser in Melchsee-Frutt Spektakel pur. Bei strahlendem Sonnenschein duellierten sich die Athleten am zweitletzten Tourstopp der Audi Skicross Tour und der Audi Snowboard Series um den Sieg. Die Veranstalter dürfen auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Ein Traumwochenende mit Sonnenschein und packenden 4er-Duellen ist bereits wieder Geschichte. Auch wenn dies Unterländer nur schwer glauben können, die Bedingungen im Skigebiet Melchsee-Frutt waren genial und sollten unbedingt weiter genutzt werden. An den nationalen Touren rockten Ski- und Snowboardcrosser aus fünf verschiedenen Nationen den gleichen Parcours. Die Herausforderung, einen Kurs zu präparieren, der den Anforderungen von beiden Sportarten entspricht, meisterte das Team rund um Race Director Didi Waldspurger einmal mehr mit Bravour. An zwei Stellen des Parcours zauberte der Cross-Routinier verschiedene Streckenführungen in den Schnee und ermöglichte so eine wunderbare Vereinigung von beiden Wettkämpfen.

Erfolgreicher Kombi-Event am Samstag

Am Samstag, 23. März wurde das Wochenende mit einem Skicross Kids Tour Vergleich und je einem Open-Rennen der Ski- und Snowboardcrosser eröffnet. In der Kategorie Kids 1 reüssierte Nele Anderhalden bei den Mädchen und der britische Gast Jake Dake bei den Jungs. Die tschechischen Nachwuchsfahrer Diana Cholenská und Jáchym Jelínek holten sich in den Kids 2 Sieg. In der Wertung der Audi Skicross Tour triumphierte Marie Karoline Krista bei den Frauen. Die U21-Open Kategorie der Männer gewann Pascal Rüegg aus Mosnang. In der gleichen Altersklasse holte sich Nils Rölli den Sieg bei den lizenzierten Fahrern. Patrick Iseli aus Zwieselberg durfte sich als Gewinner bei den Männern feiern lassen.

Einen Tag vor dem Tour-Finale an der Lenk gewann Jan Andrea Galli in der Kategorie U13 der Snowboardcrosser. Lara Back entschied das Rennen bei den U15 Mädchen für sich. Dominik Beeler aus der Snowboardhochburg Flumserberg absolvierte den U15-Final der Jungs am schnellsten. Bei den Männern ging der Sieg an Luc Bonnard aus Toffen.

Sonntag im Zeichen der Doppelsiege

Auch am Sonntag grüssten in den Kids Kategorien Nele Anderhalden, Jake Dake, Diana Cholenská und Jáchym Jelínek von zuoberst. Ohnehin bestätigten viele Athleten den Sieg vom Vortag. Auch bei den Männern triumphierten Pascal Rüegg (U21 Open), Nils Rölli (U21 Liz) und Patrick Iseli zum zweiten Mal. Einzig Sonja Kohler aus Schattenhalb wirbelte die Rangliste vom Vortag durcheinander und gewann den Final der Frauen.

Swiss-Ski bedankt sich bei den Sportbahnen Melchsee-Frutt und den Helfern der Skiclubs Giswil und Kerns für ein tolles Cross-Wochenende. In einer Woche findet das grosse Tourfinale der Audi Skicross Tour auf dem Schilthorn statt, bei welchem übrigens ein Schnuppertag für Einsteiger angeboten wird (News).

Ranglisten