Skicross Schweizermeisterschaften  Morgins

Zum zweiten Mal nach 2012 in Silvaplana gewinnt Armin Niederer (Klosters) die Schweizermeisterschaften. Der Bündner verweist damit Joos Berry und Gregor Fritsche auf die Ehrenplätze. Bei den Damen gewinnt Sanna Lüdi (Leimiswil) vor Jorinde Müller und Nicole Frei.

Bei perfektem Wetter konnten in Morgins (Portes du Soleil) die Skicross Schweizermeisterschaften durchgeführt werden. Morgins übernahm die Rennen spontan, nachdem man diese in Leysin aufgrund von Schneemangel absagen musste.

Bereits in der Qualifikation zeigte Armin Niederer mit dem zweiten Qualiplatz, dass ihm der Kurs liegt. Im Finale liess er nichts mehr anbrennen und gewann das Rennen souverän. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen. Der Kurs ist in Anbetracht der warmen Temperaturen super vorbereitet und hat Spass gemacht, zu fahren.“ Niederer holte in der vergangenen Saison drei Weltcuppodestplätze und schloss die Saison auf dem fünften Platz im Weltcupranking ab.

Auch bei den Damen nahm das Rennen den erwarteten Verlauf: Sanna Lüdi – im Weltcupranking auf dem 9. Platz – holte sich den Schweizermeisterinnen-Titel vor Jorinde Müller und Nicole Frei. „Ich bin einfach nur glücklich kann ich mal wieder an einer Schweizermeisterschaft mitfahren!“ meinte Lüdi in Anspielung auf ihre Verletzung in dieser Saison, von welcher sie sich aber wieder erholen konnte.

Rangliste Ladies

Rangliste Men