Am kommenden Wochenende treffen sich Ski- und Snowboardcrosser in Melchsee-Frutt zum zweitletzten Tourstop des Winters. Vom 23. bis 24. März kämpfen die Athleten im Kanton Obwalden im Rahmen der Audi Skicross Tour und der Audi Snowboard Series um den Tagessieg und wertvolle Punkte für die Tour-Wertung.

Vor einer Woche erlebte Veysonnaz mit dem Weltcup-Finale ein Cross-Spektakel der Extraklasse. Ein Parcours der sowohl auf Snowboarder wie auch auf Skifahrer angepasst ist, das gibt es nur im Weltcup – denkt ihr! In Melchsee-Frutt findet man das Pendant zu Veysonnaz auf nationaler Stufe. Bereits im letzten Jahr präparierte Routinier Didi Waldspurger für die Tour-Finals einen speziellen Kurs, der die Eigenheiten beider Disziplinen berücksichtigte. Diese Cross-Symbiose ermöglichte der Race Director, indem er beispielsweise an gewissen Stellen Negativkurven für Skicrosser einbaute, während die Snowboardcrosser daneben eine Steilwandkurve zu absolvieren hatten.

Auch in diesem Jahr freuen sich die Sportbahnen Melchsee-Frutt und die Helfer der Skiclubs Giswil und Kerns auf einen spektakulären Cross-Event für Skifahrer und Snowboarder.

Cross-Spass für alle

Am Samstag, 23. März erhalten die Skicrosser nach den Schweizermeisterschaften in Hoch-Ybrig die erste Chance auf Revanche. Am Open- und Kids-Rennen gilt es, vor dem Frühling noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und zum Schlussfeuerwerk anzusetzen.

Die Snowboardcrosser duellieren sich vor dem Tourfinale, welches am Sonntag an der Lenk stattfindet, noch einmal um die besten Positionen in den Kategorien Open, U15 und U13. Es locken der Prestige-Erfolg in Melchsee-Frutt und wertvolle Punkte für die Gesamtwertung.

Auch am Sonntag, 24. März wird bei den Skicrossern jeweils ein Open- und ein Kids-Rennen durchgeführt, bei welchen alle herzlich willkommen sind. Die Snowboardcrosser verschieben sich derweil an die Lenk und kämpfen dort am Finale um den Gesamtsieg und die Schweizermeistertitel.

Ausschreibung