Die Audi Skicross Tour, die nationale Skicross Rennserie in der Schweiz, beginnt für einmal in Italien, im Südtirol. Am kommenden Wochenende, 15./16. Februar 2014, werden ein FIS- und ein Openrennen den Auftakt der Tour machen.  Das FIS-Rennen vom Samstag wird gleichzeitig als Junioren Schweizermeisterschaft gewertet.

Der Anfang der diesjährigen Audi Skicross Tour kann als harzig bezeichnet werden: der Winter wollte vielerorts nicht so richtig in die Gänge kommen und so musste der erste Tourstopp, welcher im Januar in Villars geplant gewesen wäre, abgesagt werden. Auch die zweite Etappe von diesem Wochenende kann nicht wie geplant in Davos stattfinden, da zu wenig Schnee für den Bau eines Skicross-Kurses liegt. Und so wurde kurzerhand umdisponiert und die ersten Audi Skicross Rennen der Saison ins Südtirol verlegt.

Watles setzt auf Skicross
Im Skigebiet von Watles, Mals wurde in diesem Winter erstmal ein Skicross Kurs gebaut und unterhalten. Die guten Schneebedingungen und das grosse Engagement der Bergbahnen lockten viele internationale Teams in das kleine Skigebiet, um vor und während der Saison zu trainieren. Nun werden dort auch gleich die ersten internationalen Skicross-Rennen ausgetragen. Am Samstag findet ein FIS-Rennen, am Sonntag ein Open-Rennen und am darauffolgenden Dienstag sogar ein Europacuprennen statt. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Austragungsort von gleich drei Skicross-Rennen sein dürfen. Die Strategie, Watles als Skicross-Destination zu positionieren, kann nun schneller realisiert werden, als dass wir uns erhofft haben“ freut sich Günther Bernhart, Touristik & Freizeit AG – Watles. Watles liegt nur 20 km von Müstair entfernt und ist ein kleines, aber feines Skigebiet in einer malerischen Umgebung.