Heute fand in Arosa das zweite Audi Skicross Openrennen der Saison statt. 120 Fahrer aus der ganzen Schweiz und weiteren acht Nationen kämpften in vier Kategorien um den Sieg. Diesen sicherte sich schlussendlich in der Kategorie U21 Silvan Forster aus Oberrieden, bei den Ladies Louise Skajem aus Norwegen. Zweite wurde Nicole Frei, welche das erste Openrennen in Zweisimmen gewonnen hatte.  Fränzi Steffen verlor das hart umkämpfte Finale und wurde Vierte. In der Kategorie Men Open setzte sich Peter Schmid aus Frutigen durch, welcher die Gesamttourwertung letztes Jahr auf dem zweiten Platz abgeschlossen hatte. Der Lokalmatador und Routinier Jarno Lang aus Arosa zeigte, dass man auch als 40-Jähriger ins Finale fahren kann, dieses schloss er in der Kategorie Men Open auf dem vierten Rang ab. In der Kategorie der lizenzierten Herren siegte der Finne Niki Lehikoinen, gefolgt von Domenic Netzer aus Savognin.

Jann Mettier, Projektleiter Events der Arosa Bergbahnen zeigte sich erfreut über das Skicross-Wochenende: „Es ist natürlich toll, dass man den Weltcup-Kurs auch noch für weitere Veranstaltungen benutzen konnte.  Wir setzen auf Skicross, weil wir mit dieser Sportart zusätzlich zu unserer Hauptzielgruppe der Familien auch Jugendliche ansprechen können.“