Am vergangenen Wochenende ging die Audi Skicross Tour 2018/19 auf dem Schilthorn zu Ende. Während zwei Tagen wurde im Berner Oberland um Tages- und Toursiege gefahren. Auf dem attraktiven Parcours in Mürren wurden je zwei Open- und Kids-Rennen ausgetragen.

Ein Traumwochenende liegt hinter uns. Die ohnehin schon gewaltige Kulisse auf der Winteregg mit direkter Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau wurde durch Sonnenschein und Frühlingstemperaturen ergänzt. Auf den Spuren von James Bond lieferten sich die Skicrosser auf den bestens präparierten Wellen und Sprüngen spannende Positionskämpfe um die besten Plätze.

Single-Time-Trial-Schnupperrennen

Am Samstag, 30. März, konnten interessierte Skifahrer am Schnupperevent erste Einblicke in die Sportart Skicross erhalten. Im Single-Time-Trial-Format wurde der Parcours einzeln befahren. Janet Tiago aus Versegères gewann das Rennen in der Kategorie U21 der Open-Männer. In derselben Altersklasse triumphierte der Bieler Nils Rölli bei den lizenzierten Fahrern. Sonja Kohler absolvierte den Prolog der Frauen am schnellsten und Patrick Iseli durfte sich als Sieger bei den Männern feiern lassen.

An der Skicross Kids Tour rasten Kinder aus sechs verschiedenen Nationen durch den Skicrosspark. Nina Steudler aus Krattigen und der Schwede William Young Shing siegten bei den Kids 1. In der Kategorie Kids 2 gewann die Tschechin Diana Cholenská bei den Mädchen und der Schwede Elis Jonsson bei den Jungs.

Packende Heats am Sonntag

Am Sonntag, 31. März, wurde in 4er-Heats um den Sieg beim Abschlussrennen gekämpft. Nils Kaiser (Open) und Nils Rölli (Lizenziert) reüssierten bei den U21 Männern und durften sich zusätzlich über den Toursieg freuen. Wie bereits am Vortag hiessen die Sieger bei den Erwachsenen Sonja Kohler und Patrick Iseli. Sonja Kohler musste sich im Gesamtklassement Marie Karoline Krista geschlagen geben. Bei den Männern hat Björn Neukomm während der ganzen Saison am meisten Punkte gesammelt.

In der Kategorie Kids 1 durften sich Nina Steudler und William Young Shin über den Doppelsieg freuen. Mit dem Gewinn der Tourwertung siegte Nina Steudler sogar dreifach. Bei den Jungs war der Brite Jake Dade über den ganzen Winter gesehen der konstanteste Nachwuchsfahrer. Die beiden tschechischen Gäste Diana Cholenská und Jáchym Jelínek siegten im grossen Final der Kids 2. Die vielen Starts in der Schweiz erbrachten für die beiden tschechischen Nachwuchstalente zudem den Sieg im Gesamtklassement.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für einen wunderbaren Tourabschluss und wünschen einen erholsamen Sommer.

Ranglisten