Schweizer Doppelsieg am Europacup in Villars

Am Freitag, dem 11. Januar, startete in Villars die Audi Skicross Tour 2019 mit einem Europacuprennen. Sonnenschein, Neuschnee und ein perfekt präparierter Park boten beste Bedingungen für einen tollen Skicrossevent.

Der Skicrosspark von Villars – Heimstrecke von Fanny Smith – ist während drei Tagen “Place to be” für Schweizer Cross-Begeisterte. Die Organisatoren von Villars leisteten einmal mehr grossartige Arbeit und präparierten trotz Neuschnee einen Park auf höchstem Niveau. Das Europacuprennen vom Freitag war auch ein gelungener Test für die Youth Olympic Games 2020 in Lausanne. Im nächsten Winter werden im Park von Villars die Medaillen der Nachwuchselite im Skicross und Boardercross vergeben.

Smith und Détraz triumphieren

Deren zwei von drei Weltcuprennen hat Fanny Smith in dieser Saison bereits gewonnen. Die Lokalmatadorin liess es sich aber nicht nehmen, am Wettkampf auf ihrer Heimstrecke teilzunehmen. Die 26-jährige Olympia-Dritte ist in Villars-sur-Ollon aufgewachsen und kennt die Pisten von Villars bestens.

«Es war schön hier Zuhause zu fahren und ich erlebte ein super Rennen vor einem tollen Heimpublikum!», so eine glückliche Fanny Smith.

Die Topfavoritin Smith präsentierte sich vor heimischer Kulisse in bester Form und gewann das Rennen der Frauen. Sie setzte sich vor der aufstrebenden Sixtine Cousin durch. Die junge Cousin liess bereits mit starken Top 10-Rängen ihr Können im Weltcup mehrmals aufblitzen. Das Podest komplettierte die Französin Amelie Schneider.

Bei den Männern gewann der 25-jährige Romain Détraz. Das A-Kader Mitglied von Swiss-Ski reüssierte vor seinem Teamkollegen Ryan Regez. Auch bei den Männern belegte mit Youri Duplessis Kergomard ein Franzose den 3. Rang.

Rangliste Frauen 
Rangliste Männer

Folge uns auf Social Media:

Facebook
Instagram