Schwierige Bedingungen

An diesem Wochenende konnten die Open Fahrer die erste Audi Skicross Touretappe im Flumserberg bestreiten. Am Samstag zeigte sich das Wetter den Organisatoren bei der Pistenpräparation von seiner schwierigen Seite. Am Nachmittag fielen ca. 50cm Neuschnee, welcher gegen Abend in strömenden Regen wechselte. Trotz diesen schwierigen Witterungsverhältnissen fanden die Athleten am Sonntag eine sehr gut präparierte Piste vor. Die Snowboardcrosser starteten das Rennen mit ihrem Wettkampf. Nach Abschluss der Finals wagten sich 75 Fahrerinnen und Fahrer auf den Kurs.

Favoriten Sieg bei den Junioren

Bei der Kategorie Men U-21 gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den beiden Favoriten Adrian Schoch und seinem Kontrahenten Alexandre Bugnard. Schoch konnte sich im Big Final knapp durchsetzen und holte sich den Tagessieg. Bei den Männern setzte sich Riccardo Rädler vor Rolf Kryenbühl, Nicola Roth und Michael Bless durch. Marie Mathey holte sich bei den Ladies den Tagessieg. Der ehemalige Swiss-Ski Kaderfahrer Gregor Fritsche konnte mit seinem Sieg ein starkes Ausrufezeichen in der Kategorie der Lizenzierten setzen.

Wir danken allen Helfern und den lokalen Bergbahnen für die Zusammenarbeit und die Gastfreundschaft im Flumserberg.

Die nächsten Rennen finden am 05./06. März 2016 in Morgins statt.