Dem Schweizer Skicross-Team glückte beim Weltcup-Auftakt im Nacht-Sprint in Arosa eine ausgezeichnete Leistung. Mit Fanny Smith bei den Frauen und Jonas Lenherr bei den Männern triumphierten zwei Swiss-Ski-Athleten beim Heimrennen.

Smith, die bereits in der Qualifikation die schnellste Zeit herausgefahren war, sicherte sich in einem unglaublich spannenden Final ihren 14. Sieg in einem Weltcup-Rennen. Um Haaresbreite verwies sie die Schwedin Sandra Näslund in den 2. Rang.
Für den 29-jährigen Lenherr, der im Final den Schweden Victor Öhling Norberg und seinen Teamkollegen Alex Fiva auf die weiteren Podestplätze verwies, war es der 3. Triumph auf Weltcup-Stufe.
Bei den Frauen sorgte überdies die 19-jährige Sixtine Cousin mit dem 7. Platz in ihrem erst 2. Weltcup-Rennen für eine Überraschung. Die Genferin gilt als grosse Zukunftshoffnung im Swiss-Ski-Kader.