Die Audi Skicross Tour von Swiss-Ski, welche im Jahr 2009 ins Leben gerufen wurde, bildet das Kernstück der nationalen Organisation in der Disziplin Skicross. Die Tour beinhaltet Europacup-, FIS-, und Open- sowie Junioren-Rennen – insgesamt 16 Renntage an sieben Wochenenden in verschiedenen geografischen Gebieten der Schweiz. Die FIS- und Europacup-Rennen sind den Fahrern mit Lizenz vorbehalten, die Open- und Junioren-Rennen hingegen sind auch für Plauschfahrer zugänglich. Ende Saison werden die Resultate in einer Gesamtwertung zusammengefasst und die Audi Skicross Toursieger/innen bei einem spannenden Finale gekrönt.