Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit den FIS-Rennen Ende Oktober in Saas-Fee macht die Audi Skicross Tour vom 28. bis am 31. Januar Halt im Talabschluss des Simmentals im Berner Oberland.

Eigentlich wäre die Audi Skicross Tour schon Anfang Jahr zu Gast gewesen an der Lenk. Weil aber aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation und den damit verbundenen Massnahmen des Bundesrates keine U16- und Breitensportevents durchgeführt werden dürfen, mussten die Open Kids Events an der Lenk vom 9.-10. Januar gestrichen werden. Umso grösser ist nun die Vorfreude, dass die Startklappen der Audi Skicross Tour wieder fallen.

Das lange Warten wird gleich zu Beginn des Events an der Lenk entschädigt mit einem ersten Saison-Highlight – den legendären Europacup-Rennen. Am Donnerstag, 28. Januar, und Freitag, 29. Januar misst sich die europäische Elite auf der Hasler-Piste, gefolgt von den FIS-Rennen am Samstag und Sonntag. Die Open- und Kids-Events fallen wiederum dem Coronavirus zum Opfer. Trotz dieses Wehrmutstropfens überwiegt die Freude, dass es an der Lenk wieder zu einem Skicross-Spektakel kommt, nachdem letzte Saison die Schnee- und Wettersituation einen Strich durch die Rechnung machte. Jetzt heisst es Daumen drücken, dass sich Lenk dafür in diesem Jahr von seiner schönsten Seite präsentieren kann.