Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen müssen die Europacup- und FIS-Rennen, die von heute Donnerstag bis am Sonntag an der Lenk über die Bühne gegangen wären, abgesagt werden.

Bereits Anfang Woche sahen die Wetterprognosen für am Donnerstag und Freitag nicht vielversprechend aus. Deshalb wurden die Qualifikationen für die Europacup-Rennen auf den Mittwoch vorverschoben. Am Mittwoch fiel jedoch in den Morgenstunden bereits so viel Neuschnee, dass die Piste auch nach mehreren Stunden Rutschen und Schaufeln noch nicht in einem renntauglichen Zustand war. Ausserdem hätten aufgrund des anhaltenden Schneefalls und der Windböen die Sicherheit und Fairness nicht gewährleitet werden können und so mussten das Training und die Qualifikationen gestrichen werden.

Weil auch in den nächsten Tagen mit anhaltendem Niederschlag gerechnet werden muss und keine Fenster mit Aufhellungen in Sicht sind, sahen sich Renndirektor Didi Waldspurger und die Verantwortlichen der FIS gezwungen, die Rennen abzusagen. Nachdem die Skicross-Rennen an der Lenk im vergangenen Winter aufgrund des Schneemangels nicht stattfinden konnten, hat es Frau Holle in diesem Jahr wohl zu gut gemeint und so gibt es wetterbedingt leider wieder kein Skicross-Spektakel auf der Hasler-Piste.

Für die Teilnehmer der Audi Skicross Tour bedeutet diese Absage, dass das lange Warten nach dem Saisonstart Ende Oktober in Saas-Fee weitergeht. Umso grösser ist die Vorfreude auf die bevorstehenden FIS-Rennen in Crans-Montana vom 6.-7. Februar.