In Crans-Montana traf sich am vergangenen Wochenende die internationale Skicross-Szene. Am Freitag fand zuerst ein Europacup-Rennen statt, bevor am Samstag und Sonntag die Schweizer Meistertitel vergeben wurden.

Der Schneesportort in den Walliser Alpen war am vergangenen Wochenende Schauplatz des grossen Skicross-Showdowns. Internationale und nationale Weltcup-Fahrerinnen und -Fahrer standen für das Europacup-Rennen und die Vergabe des Schweizer Meistertitels im Startgate des toppräparierten Skicross-Kurses in Crans-Montana. Kurzfristig für Hoch-Ybrig eingesprungen, leisteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Crans-Montana Parks eine grossartige Arbeit, um den Athletinnen und Athleten einen grandiosen Skicross-Kurs zu bieten.

Gelungener Abschluss der Europacup-Saison für die Schweizer Fahrerinnen und Fahrer

Obwohl das Wetter dem Skicross-Event zuerst einen Strich durch die Rechnung machte, war es ein gelungener Abschluss der Europacup-Saison für die Schweizer Athletinnen und Athleten.

Das am Donnerstag geplante Europacup-Rennen musste aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden. Zu viel Nebel und Neuschnee verunmöglichten einen Start. Umso motivierter waren die Athletinnen und Athleten für das Rennen am Freitag. Zahlreiche Weltcup-Athletinnen und -Athleten liessen es sich vor dem grossen Weltcup-Finale in Veysonnaz vom kommenden Wochenende nicht nehmen, sich nochmals in einem Europacup-Rennen zu messen.

Im Rennen der Männer reüssierte der Schweizer Alex Fiva vor Cornel Renn aus Deutschland und Fiva’s Teamkollegen Jonas Lenherr. Auch bei den Frauen strahlte am Ende eine Schweizerin von zuoberst. Talina Gantenbein setzte sich im grossen Finale gegen Amélie Schneider aus Frankreich und Lucrezia Fantelli aus Italien durch.

Ranglisten EC

Saskja Lack und Ryan Regez gewinnen Schweizer Meistertitel

Nachdem es in der Nacht auf Samstag kräftig Neuschnee gab, musste am Morgen der Kurs zuerst wieder geräumt werden. Dank dem effizienten Rutscheinsatz von den zahlreichen Helferinnen und Helfern sowie von den Athletinnen und Athleten selbst, stand der Kurs schon bald bereit für das FIS- und Open-Rennen. Über 170 Skicrosserinnen und Skicrosser standen am Samstag am Start.

Neben dem FIS-Rennen mit vielen internationalen Athletinnen und Athleten war die Vergabe der Schweizer Meistertitel das Highlight des Tages. Bei den Männern war das Rennen um den nationalen Titel besonders spannend. Im grossen Finale standen mit Ryan Regez, Joos Berry und Armin Niederer drei Schweizer, die in einem packenden Heat um den Titel des Schweizer Meisters kämpften. Schlussendlich setzte sich der Berner Ryan Regez gegen seine Teamkollegen durch und kürte sich zum Schweizer Meister 2020. Bei den Frauen wurde der Schweizer Meistertitel im kleinen Finale vergeben. Dort standen mit Saskja Lack, Talina Gantenbein und Marie Karoline Krista ebenfalls drei Schweizerinnen am Start, die sich in diesem Heat um den Titel der besten Schweizerin duellierten. Saskja Lack aus Winterthur gewann das kleine Finale und wurde Schweizer Meisterin vor Talina Gantenbein und Marie Karoline Krista.

Ranglisten SM

Bildergalerie

Saskja Lack doppelt nach

Am Sonntag stand zum Abschluss des grossen Skicross-Fests in Crans-Montana der Kurs allen interessierten Skifahrerinnen und Skifahrern offen. In den Kategorien Open und Kids duellierten sich über 110 Teilnehmende. Zudem kämpften die Schweizer Juniorinnen und Junioren des Skicross um den Schweizer Meistertitel. Im grossen Finale setzte sich Gil Martin aus Därstetten durch und sicherte sich somit den Titel des Junioren Schweizer Meisters. Bei den Juniorinnen doppelte Saskja Lack nach: Nachdem sie am Vortrag bereits Schweizer Meisterin wurde, kürte sie sich am Sonntag ebenfalls zur Junioren Schweizer Meisterin.

Ranglisten JSM
Ranglisten Open

Bildergalerie

Wir bedanken uns bei Crans-Montana für das spontane Übernehmen des Europacup-Rennens sowie der Schweizer Meisterschaften. Trotz dem kurzfristigen Einspringen und der ganzen zusätzlichen Arbeit haben die Veranstalter einen grandiosen Kurs auf die Beine gestellt.

Für die Weltcup-Athletinnen und -Athleten steht am 14. März das Saisonfinale in Veysonnaz auf dem Programm. Das nächste Open-Rennen anlässlich der Audi Skicross Tour findet vom 21.-22. März auf der Melchsee-Frutt statt.

Anmeldung Melchsee-Frutt